Mit Dir sind hier gerade 21 -Fans online
11 Mitglieder und 10 Gäste :

#286

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 10.01.2017 10:46
von Merlin | 453 Beiträge

Walkway (waren mal Vorgruppe von Quo)

We are absolutely gutted to hear the news that Status Quo Guitarist Rick Parfitt has died.

We have been very fortunate enough to have played with Rick on numerous occasions and even luckier enough to have met the man himself.

Rick took the time to chat, watch our sound-checks, our actual sets and told us that he really liked our music, style and energy.
That coming from one of the original iconic British Rock Star legends is more than we could have asked for.

He was a true gentleman and had a great sense of humour -
We'll always remember that just before going on to play Burghley House to our biggest crowd of 12,000 people, his advice to us was simply "Don't Do It".

Our thoughts go out to his family who couldn't have lost him at a more special time.

R.I.P Rick x



P.S.: Sie haben auf ihrer Facebook-Seite gepostet, das sie "Rain" einspielen und als Tribute auf ihre neue CD nehmen.


nach oben springen

#287

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 10.01.2017 11:53
von quolion | 542 Beiträge

Da werden in 2017 einige Rick Parfitt Tribute Songs erscheinen. Zwei habe ich auch schon vernommen (Living On An Island und Mystery Song)


nach oben springen

#288

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 10.01.2017 13:47
von alfred | 47 Beiträge

Von wem interpretiert?


nach oben springen

#289

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 10.01.2017 15:38
von Quosimodo | 77 Beiträge

Die Fotos von Duncan Raban und das Video "50 Years of Friendship" sind einfach wunderbar.
Diese Bilder sagen mehr als 1000 Worte.
Rick und Francis waren mehr noch als 2 Brüder und mehr noch als ein altes Ehepaar, einfach herrlich.
Wer von uns kann schon sagen das er 50 Jahre lang mit einem Kollegen zusammen gearbeitet hat?
Die beiden haben die letzten 50 Jahre mehr Zeit zusammen verbracht als die meisten Ehepaare, dann darf es auch hin und wieder mal krachen.
Auch der Zusammenhalt in der britischen Musikszene ist immer noch sehr groß, wie man auf der Tribute Seite sieht.


zuletzt bearbeitet 10.01.2017 15:39 | nach oben springen

#290

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 10.01.2017 19:23
von Johnny | 1.032 Beiträge

Keine Ahnung ob das hier schon irgendwo steht, ist von Maddin von Squealer Rocks


NACHRUF: RICK PARFITT

„Listen to me, are you wasting my time?
It's lonely in a one man band!“

Ja, das ist mein Lieblingslied von Rick Parfitt gewesen – „One Man Band“ aus der eher ungeliebten „Spätzeit“ von Status Quo.

Jahrelang habe ich versucht, irgendwas in diese Lyrics hinein zu interpretieren. Bis ich die Autobiographie von Rick und Francis gelesen habe! Nein! Rick Parfitt hat NIEMALS versucht, in seinen Texten irgendwas persönliches oder gar philosophisches unterzubringen. Für ihn war jeder Song einfach nur ein Stück Rock'n'Roll! Genauso hat er auch gelebt! Und, wenn man mal ganz ehrlich ist, muss man sich wundern, dass dieser einzigartige Musiker tatsächlich 68 geworden ist! Wieviele Warnschüsse hat der Mann vor den Bug bekommen? Man kann die - -zumindest öffentlich bekannten! - Herzinfarkte kaum noch mitzählen, die Schwächeanfälle. Seine Reaktion: Drei Tage ins Bett und dann erstmal eine rauchen! Und einen Monat später wieder mit Quo auf die Bühne! Eine gute Therapie sieht anders aus!

Doch, so war Rick! Er brauchte das! Er brauchte den Rock'n'Roll, die Bühne. Er war stets der „wilde Teil“ von Status Quo, oft versunken in sein Spiel, verschmolzen mit seiner Gitarre. Wahrgenommen hat ihn die „Öffentlichkeit“ kaum. Die Leute, und das sind verdammt viele, die Status Quo nur aus dem Radio oder TV kannten, kannten Francis Rossi als Frontman. Rick war eher der „Typ an der Seite“.

Echte Fans wussten es besser: Rick war EINE Seele einer Band, die aus zwei Seelen bestand. Sein musikalischer Input war unvergleichlich! Niemals wäre das Phänomen Status Quo ohne einen Rick Parfitt möglich gewesen! Noch viel mehr: Dieser Mann hat Hunderte von Bands und sogar Stilrichtungen geprägt!

Und nun? Nun hat es ihn erwischt! Wäre man hart, könnte man sagen: absehbar! Hart sind wir Rock Fans aber nun mal nur nach außen! Es bleibt also das Gefühl, einen wirklich großen Musiker verloren zu haben! Viel größer als manche denken!

Danke Rick! Nein, ich weine nicht, ich schreie dankbar: „Let's Rock!!!“

Bis denne, bye bye Johnny...


nach oben springen

#291

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 10.01.2017 22:26
von Merlin | 453 Beiträge

Zitat von quolion im Beitrag #287
Da werden in 2017 einige Rick Parfitt Tribute Songs erscheinen. Zwei habe ich auch schon vernommen (Living On An Island und Mystery Song)


Zitat von alfred im Beitrag #288
Von wem interpretiert?


Da bin ich jetzt aber auch neugierig geworden.

@Quolion ,Erzähl mal


nach oben springen

#292

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 11.01.2017 23:59
von Merlin | 453 Beiträge

Zitat von Merlin im Beitrag #291
Zitat von quolion im Beitrag #287
Da werden in 2017 einige Rick Parfitt Tribute Songs erscheinen. Zwei habe ich auch schon vernommen (Living On An Island und Mystery Song)


Zitat von alfred im Beitrag #288
Von wem interpretiert?


Da bin ich jetzt aber auch neugierig geworden.

@Quolion ,Erzähl mal



Wir warten


nach oben springen

#293

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 12.01.2017 07:27
von quolion | 542 Beiträge

...bitte die Erwartungen nicht zu hoch schrauben. Es sind (bislang) keine der Top 1a Künstler dabei, die etwas von Rick covern werden. Noch nicht, denn ich glaube fest daran, dass auch "Big names" etwas einspielen werden, um Rich zu ehren und an ihn zu gedenken. Er hat einfach zu viele Musiker inspiriert, ebenfalls Gitarre zu spielen. Wenn es auch zu Anfang vielleicht nur die Luftgitarre war...

Living On An Island wird auf dem ersten Solo Album vom englischen Künstler Stu Magru erscheinen. Bürgerlich heißt der Typ Stuart Turner.
http://web.tunecore.com/music/stumagrumusic

Mystery Song soll von einem schwedischen Künstler kommen. Mehr Infos habe ich aktuell auch noch nicht.
Einige Fans stellen gerade ein Tribute für Rick zusammen.

also da wird im Laufe des Jahres einiges kommen, ganz sicher...!?


nach oben springen

#294

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 12.01.2017 19:44
von quolion | 542 Beiträge

Sir Tim Rice

So sad that Rick Parfitt has left the stage.Cheerful, unpretentious - great entertainer. Quo Vadis? Thanks for nearly 50 years of chords and fun.


nach oben springen

#295

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 12.01.2017 21:59
von Quo4Ever | 1.240 Beiträge

Oh man, ich hab grad den ganzen Thread nochmal durchgelesen und hatte durchgängig Gänsehaut und Tränen in den Augen. Glauben und fassen kann ich es sowieso noch nicht.


RICK PARFITT - ROCK GOD


Beyond the denim blue bluster, Status Quo are gifted masters of their craft. Simple songs they may be, but never simplistic.

nach oben springen

#296

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 13.01.2017 12:56
von quolion | 542 Beiträge
zuletzt bearbeitet 13.01.2017 12:59 | nach oben springen

#297

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 13.01.2017 13:06
von quolion | 542 Beiträge

Dave Ling ausführlicher:

The unexpected loss of another childhood icon, Rick Parfitt, on Christmas Eve of all days only served to amplify my misery. I would never claim a genuine friendship with Rick but over the decades we developed an enjoyable and (from my end, at least) priceless professional relationship. Parfitt often picked up the receiver and sang Chuck Berry's 'My Ding-A-Ling' when he knew that I would be calling for an interview. We had last spoken exactly two months before his passing and during our conversation he guffawed: "It'll take more than death to kill me" – in fact, he said it twice. Tantalisingly, I had Skyped with Alan Lancaster mere hours before Rick passed and the bassist had confirmed that the much-discussed project PLC (Parfitt-Lancaster-Coghlan) was no mere figment of anyone's imagination. Plans had been forging ahead: four songs were in a recordable state, a producer (John Eden) lined up and a possible studio location discussed. Heartbreaking, just heartbreaking.

My immediate response to the news was to head to my office and crank up the 'Quo' album at offensively loud volume, knowing that it was one of Rick's all-time favourites. In an interview he gave me for the recent re-issue, his pride over its contents was unmistakable. "When we wrote that one, it sounded so, so heavy," he beamed of the track 'Drifting Away'. "That rhythm was constant, right in your face; it was just such a turn-on. That's where my head was at back then, you know, 'Just let it fucking rock'."
And that's how I will always remember Ricky Parfitt.


nach oben springen

#298

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 13.01.2017 17:57
von quolion | 542 Beiträge
nach oben springen

#299

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 13.01.2017 18:37
von Adur | 141 Beiträge

Zitat von quolion im Beitrag #298
Herzerweichendes Tribute
https://noclosertowisdom.wordpress.com/2...-all-the-riffs/



Wow! Das ist wunderbar geschrieben.


nach oben springen

#300

RE: Tribute von Kollegen

in Rick Parfitt 13.01.2017 23:21
von Quoangel | 95 Beiträge

Das spricht mir aus der Seele...!


nach oben springen






Besucher
11 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: municsun78
Forum Statistiken
Das Forum hat 2925 Themen und 79445 Beiträge.

Heute waren 116 Mitglieder Online:



In memory of....


Xobor Ein eigenes Forum erstellen