Mit Dir sind hier gerade 38 -Fans online
17 Mitglieder und 21 Gäste :

#16

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 11:57
von FreddySandwichBar | 389 Beiträge

Das Problem ist das die Person die uns ein halbes Leben begleitet hat nicht mehr da ist.....nicht mehr greifbar ist wir sie auf keinem Konzert mehr sehen oder hören können.......von jetzt auf gleich ist unser Leben nicht mehr so wie es vor dem Heiligen Abend war.....der Schmerz ist der Verlust nicht die Ursache.......das Wort Tod hat uns getroffen......kein wieder sehen mehr mit der Person die wir alle so gemocht haben.


zuletzt bearbeitet 29.12.2016 12:20 | nach oben springen

#17

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 13:19
von Mr T. | 15 Beiträge

ich arbeite selbst im gesundheitswesen. das hauptproblem sind die andauernden sparübungen, zu wenig zeit und zu wenig personal. ein OP saal kann schlicht nicht mehr so gereinigt werden, wie er sollte. einerseits steht meist schon die nächste OP an andererseits fehlt es an gutem, richtig geschultem personal. billigst arbeitskräfte werden für diese reinigungsarbeiten eingestellt, nur um möglichst rentabel opperieren zu können. wir haben hier in der schweiz im bezug der qualität in den spitälern 3. welt land standard, bewegen uns irgendwo um rang 130, dies obwohl wir weltweit die höchsten gesundheitskosten haben. ich denke in spanien oder deutschland ist die situation nicht viel anders.

eine gute freundin von mir, seit 18 monaten gelähmt, musste zurück ins spital ihre schrauben und platten entfernen lassen, eine quasi routine op, aufentahlat 5 tage. 10 wochen später und 8 notoperationen später kam sie endlich aus dem spital. käfer und infektionen haben ihr beinahe das leben gekostet.


nach oben springen

#18

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 13:38
von blue4quo | 1.430 Beiträge

Es ist "egal", woran es letztlich gelegen hat, denn es ändert nichts.

Ein geschwächter Körper (warum ist Rick überhaupt gestürzt?!), eine blöde Infektion, resistente Keime. Vermutlich war die Mischung mehr als Rick aushalten konnte. Von anderen Ärzten hätte er in der Türkei vielleicht schon nicht mehr wiederbelebt werden können. Letztlich ist es manchmal Glück oder Pech, in welcher Situation man sich befindet. Rick hat seine Portion Glück für 2016 schon im Sommer komplett verbraucht.


Grüße
Michael (blue4quo)


nach oben springen

#19

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 14:16
von Quo4Ever | 1.178 Beiträge

Zitat von blue4quo im Beitrag #18
Rick hat seine Portion Glück für 2016 schon im Sommer komplett verbraucht.

Wahrscheinlich, ja. So ähnlich hat es ja auch Simon Porter in seinem Statement ausgedrückt.


RICK PARFITT - ROCK GOD


Beyond the denim blue bluster, Status Quo are gifted masters of their craft. Simple songs they may be, but never simplistic.

nach oben springen

#20

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 14:34
von Quoi72 | 28 Beiträge

Mittlerweile sterben in Krankenhäusern wahrscheinlich mehr Patienten an Infektionen als an den eigentlichen medizinischen Eingriffen. Diese sind wirklich meist Routine, aber wehe es geht mit Verunreinigungen oder Keimen.


nach oben springen

#21

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 14:55
von blue4quo | 1.430 Beiträge

Die Antibiotika wirken auch nicht mehr wie früher, weil sie bei jeder Kleinigkeit eingesetzt werden und die Bakterien und Keime mittlerweile resistent sind.


Grüße
Michael (blue4quo)


nach oben springen

#22

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 16:47
von Quo77 | 233 Beiträge

Die Frage nach der Ursache ist eigentlich so unnötig wie irgendwas!!

Rick ist tot und wird nie wieder kommen!

Lasst uns ihn, den Rhythmus Gott, den hero, den grössten von allen, den Rocker, in bester Erinnerung behalten und nie vergessen!


nach oben springen

#23

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 16:50
von Michael | 3.446 Beiträge

....darüber zu reden finde ich nicht unnötig. Auch das gehört für den ein oder anderen zur Trauerbewältigung.



nach oben springen

#24

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 17:03
von Quo77 | 233 Beiträge

Lieber Micha,

ich versteh schon das jeder irgendwie anders das verarbeitet, aber das verkommt hier zu einen Krankenhaus und Medikamenten Thread.
Die Ursache woran Rick gestorben ist, wurde klar veröffentlicht und dem ist auch wirklich nichts mehr hinzu zu fügen.


nach oben springen

#25

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 17:15
von musiktruhe | 7.216 Beiträge

Für dich!



Quo77 findet das Lustig.
nach oben springen

#26

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 17:47
von AndyQuo | 1.469 Beiträge

ich find's vor allem schade, dass er jetzt nur 6 Monate voller Qualen & Hoffnungen hatte, die so plötzlich zu Ende gingen.
Ich selbst wäre da glaube ich lieber direkt gegangen, als jetzt zur unwirklichsten Zeit rausgerissen zu werden....


nach oben springen

#27

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 18:58
von jonathan64 | 45 Beiträge

Ich bin zwar kein Mediziner aber Krankenpfleger ... ich arbeite allerdings nicht in der Klinik, sondern ambulant, weil die Klinikbedingungen so wahnsinnig unterschiedlich sind ... und viele Menschen auch krank daheim besser aufgehoben sind, weil dort Keime sind, die ihr Körper kennt und mit denen er gelernt hat zu leben, selbst mit Haustieren im Haus.

Im Fall Rick ist das aber leider ein sehr typischer Verlauf. Die Zuwendungsintensität nach einem schweren Herzinfarkt oder ähnlichem ist sehr viel genauer und präziser und aufwendiger, als bei scheinbaren Routineeingriffen. Dies macht diese so gefährlich. Mein Chef ist im Februar an einer unsachgemäßen Magenspiegelung gestorben, weil die im KH seine Krankenakte falsch interpretiert haben. Wir haben ihn zuvor daheim gepflegt und kannten ihn in und auswendig. Vermutlich hätte er länger gelebt, wenn er daheim geblieben wäre.

Bei Rick vermute ich aber (und das ist spekulativ natürlich), dass sein geschwächter Körper ausschlaggebend war, dass er diese Infektion nicht mehr überstanden hat. Bei einem Rick vor ein paar Jahren - auch mit einigen Pfund mehr auf den Rippen - wäre das eher nicht passiert. Denn seine extreme körperliche Gewichtsabnahme kann nicht auf den alleinigen Verzicht von Alkohol zurück zu führen sein, sondern kann z.B., wenn man Krebs oder etwas anderes in der Art ausschließt, eine Stoffwechselerkrankung sein oder generell eine Störung bei der Verarbeitung der Nahrung. Zudem hat er ja das nicht trinken und nicht rauchen auch nicht konsequent durchgehalten. Das kann ich ihm aber nicht verübeln.

Insgesamt gesehen glaube ich, dass Rick schon ein paar Jahre lang ein Mann mit Energie und sehr viel Lebenswillen war trotz eines vielleicht viel krankeren Körpers, als wir wissen.

Nicht mehr auftreten zu können und zu dürfen hat sicher auch noch einiges von dieser Energie genommen :(


nach oben springen

#28

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 19:18
von rumtreiber46 | 7 Beiträge

Genau so sehe ich das auch ,der Verlust von Rick ist viel Größer als der Befund ,dadurch bekommen wir ihn nicht wieder.
Danke für diesen SEHR GUTEN BEITRAG
Gruß Reinhard der rumtreiber


nach oben springen

#29

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 19:34
von QPQ | 114 Beiträge

...nur mal so: Schwer Herzkranke nehmen auch gewaltig ab - Aber egal: Was auch immer es war, er kommt nicht wieder, es ändert nichts


nach oben springen

#30

RE: Ursache

in Rick Parfitt 29.12.2016 20:10
von FreddySandwichBar | 389 Beiträge

@ jonathan64 bin voll und ganz deiner Meinung könnte mir gut vorstellen das, der letzte Herzinfarkt ihm die letzte Energie genommen hat und er deshalb die Infektion nicht mehr geschafft hat zu über stehen.


nach oben springen




Besucher
17 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Georgetakei
Forum Statistiken
Das Forum hat 2751 Themen und 74205 Beiträge.

Heute waren 163 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen