Mit Dir sind hier gerade 41 -Fans online
18 Mitglieder und 23 Gäste :

#1

Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 11.01.2017 20:13
von Bernd | 1.137 Beiträge

habe es eben erst ganz gelesen, Ricks allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin Jan/Febr (2/2017)- makaber, makaber, das Magazin erschien nun nach seinem Tod, aber als es gedruckt wurde, war Parfitt noch am Leben und hat Dave Ling hier wohl sein allerletztes Interview gegeben .... es ist unglaublich interessant zu lesen und eigentlich ein Pflichtkauf für jeden Fan --- das "Classic Rock" (auf der Titeltseite abgebildet Iggy Pop) gibt es in jedem gut sortierten Zeitschriftenhandel .... 3 Seiten Rick ..... und was Rick dort sagt über sein Leben und seine Zukunftspläne berührt total ! natürlich auch der mittlerweile legendäre Satz, dass es mehr als den Tod braucht, ihn zu töten... und er äußert sich auch über verstorbene Weggefährten .... bei vielem bekommt man eine Gänsehaut ...


nach oben springen

#2

RE: Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 12.01.2017 10:44
von Bernd | 1.137 Beiträge

die aktuelle deutsche Ausgabe ist ja schon Hammer zum Lesen... :

http://classicrock.net/aktuelle-ausgabe-...ck-magazine-57/

weiss zufällig jemand, in welcher englischen Ausgabe von "Classic Rock" das Original-Interview auf Englisch zu finden ist ?


zuletzt bearbeitet 12.01.2017 10:49 | nach oben springen

#3

RE: Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 12.01.2017 16:05
von Quosimodo | 22 Beiträge

Das Heft habe ich mir nach der Info hier von Bernd gleich mal gekauft.
Puh, das ist echt hart zu lesen. In mir kommen gerade wieder viel Trauer und Erinnerungen hoch.
Was hatte der gute Rick noch alles vor, es steckte noch so viel Energie in ihm.
Rick hat wohl eingesehen das es mit den anstrengenden Konzerten mit Quo einfach nicht mehr ging.
Ich kann auch in seinen Aussagen keine Verbitterung oder einen tiefen Riss mit Francis erkennen.
Leider ist das Interview nur 2 Seiten lang und ein schönes Foto von Rick, hätte es mir etwas länger gewünscht da es ja ein Exklusivinterview ist.
Aber egal, das Heft ist ein absoluter Pflichtkauf und mit Sicherheit ein Magazin das aufgehoben wird und nicht ins Altpapier wandert.
Nochmal vielen Dank an Bernd für deinen Beitrag am Anfang!!!


nach oben springen

#4

RE: Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 12.01.2017 19:52
von rockjames | 41 Beiträge

Im englischen "Classic Rock"-Magazin ist das Interview in der Ausgabe 1/2017 erschienen. Die Ausgaben erscheinen meistens schon mehrere Wochen vorher, diese habe ich glaube ich schon Ende November bekommen.


nach oben springen

#5

RE: Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 12.01.2017 22:03
von Haubentaucher | 8 Beiträge

Habe mir das Magazin gerade im Laden angesehen. Der Bericht ist die direkte Übersetzung des Artikels aus dem englischen Classic Rock Magazine, das am 28.11.2016 erschienen ist. Im englischen Quo-Forum hatte auch jemand ein PDF davon gepostet.
Hier auch nochmal ein Interview mit Francis, in dem er andeutet, dass es Rick anscheinend bedeutend schlechter ging als angenommen.

classicrock.net/status-quo-francis-rossi-interview/


nach oben springen

#6

RE: Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 12.01.2017 22:46
von FreddySandwichBar | 389 Beiträge

Wenn ich das so lese dann hätten wir RICK NIE wieder LIVE erlebt


"Seine offizielle Version lautet, dass es dreieinhalb Minuten waren." dann war es doch wohl länger

oder

"Wenn das Herz stehen bleibt, dann hört der Mensch auf zu atmen und das Gehirn wird nicht mehr mit Sauerstoff versorgt. Das führt zu zerebralen Schäden, in Ricks Fall unter anderen zu erheblichen Gedächtnislücken. Als ich damals mit ihm sprach, glaubte er offenbar, im Jahr 1985 zu sein. Zunächst hatte ich das gar nicht bemerkt. Aber er sagte Dinge, die im Nachhinein nur darauf schließen lassen."

Das macht ANGST hätte unser Rick ein Solo Album geschafft bzw ein Buch.......

"Ich finde zudem, die Fans sollten ihn besser als den kraftvollen, enthusiastischen Performer in Erinnerung behalten, der er so lange war. Nicht als ein gezeichnetes und geschwächtes Abziehbild davon. Das ist es zumindest, was ich mir für mich selbst wünschen würde, wenn ich an seiner Stelle wäre."

Franics hat wohl selbst nicht daran geglaubt das Rick zurück kommt.

Ich bin geschockt ........haben wir uns alle HIER nur etwas eingeredet mit Rick 2017.


zuletzt bearbeitet 12.01.2017 22:49 | nach oben springen

#7

RE: Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 12.01.2017 23:21
von Bernd | 1.137 Beiträge

nein, haben wir nicht, das ist ein Interview mit Francis, das einige Zeit vorher war ... bitte nicht vermengen .... es sollte in diesem Thread nicht um das Interview von Francis über Rick drehen, sondern um das angesprochene letzte Interview von Rick über Rick, also über sich selber ... und das ist zwar starker Tobak, da aufgrund der bekannten Umstände nicht leicht zu lesen, aber wie Quosimodo so treffend geschrieben hat : "Was hatte der gute Rick noch alles vor, es steckte noch so viel Energie in ihm". - wer das Interview gelesen hat, wird das bestätigen .... Buch und Soloalbum waren in der Pipeline und wären auch gekommen, ganz sicher auch einiges mehr ... kauft Euch das "Classic Rock" 2/17, lest es und verinnertlicht es .... da muss man erstmal durchschnaufen, was der gute Rick noch alles vorhatte ... und bei manchen Gedanken über das Leben auch


zuletzt bearbeitet 12.01.2017 23:27 | nach oben springen

#8

RE: Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 13.01.2017 01:44
von Haubentaucher | 8 Beiträge

Hier wurde schonmal über das Interview mit Rick im Classic Rock Magazine diskutiert.

Classic Rock Interview Rick Parfitt

Auf Seite 3 ist der Link zum PDF-Download.
Wär ja schön, wenn es so einen Link auch für den deutschen Artikel gäbe. Anyone?


zuletzt bearbeitet 13.01.2017 01:45 | nach oben springen

#9

RE: Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 13.01.2017 08:14
von Bernd | 1.137 Beiträge

das ist nicht möglich ...... denn dann würde keiner mehr das Heft kaufen, wenn alles total online verfügbar wäre .... und der Magazinkauf lohnt sich in dem Fall absolut ....

Ricks letztes Vermächtnis ... so bleibt er im Gedächtnis


zuletzt bearbeitet 13.01.2017 08:15 | nach oben springen

#10

RE: Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 13.01.2017 08:29
von ThomasAnders | 28 Beiträge

Ich hatte das Heft im Abonnement kurz vor Weihnachten bekommen und gleich gelesen. Also kurz vor Ricks Tod. Ein zweites Mal las ich es kurz nach seinem Tod. War irgendwie komisch, ziemlich strange.
Gruß Tom


nach oben springen

#11

RE: Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 13.01.2017 08:57
von Quolover | 2.194 Beiträge

Zitat von Bernd im Beitrag #7
. bitte nicht vermengen .... es sollte in diesem Thread nicht um das Interview von Francis über Rick drehen, sondern um das angesprochene letzte Interview von Rick über Rick, also über sich selber ... und das ist zwar starker Tobak, da aufgrund der bekannten Umstände nicht leicht zu lesen, aber wie Quosimodo so treffend geschrieben hat : "Was hatte der gute Rick noch alles vor, es steckte noch so viel Energie in ihm". - wer das Interview gelesen hat, wird das bestätigen .... Buch und Soloalbum waren in der Pipeline und wären auch gekommen, ganz sicher auch einiges mehr .

Durch die Verbundenheit der beiden wird es sich kaum vermeiden lassen, das es immer mal wieder zu Vermengungen kommt.
Wie seit langer Zeit, bin ich auch hier wieder reichlich skeptisch, was das alles angeht. Die Vergangenheit hat, gerade bei Rick und Francis gezeigt, was sie in Interviews von sich geben und was davon umgesetzt wird.
Pläne hat jeder. Egal wie es ihm geht.
Leider sieht die Realität bei vielen anders aus. Zwischen den Plänen, Träumen, Wünschen und der Umsetzung und Verwirklichung liegen oft Welten.
Es wäre toll gewesen, wenn wir einiges von seinen Plänen hätten erleben können


zuletzt bearbeitet 13.01.2017 08:59 | nach oben springen

#12

RE: Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 13.01.2017 19:58
von Johnny | 801 Beiträge

Weiß eigentlich jemand warum Rick eine Führerscheinprüfung ablegen musste
Hatte das etwas mit seinem Infarkt und deren Folgen zu tun (Eignungstest ) oder hatte er die Pappe schon länger weg?
2015 und wohl auch Anfang 2016 ist er ja noch mit seinem Bentley durch London gefahren.

Probleme mit seiner Schulter hat er Mitte Oktober als das Interview geführt wurde wohl auch noch nicht gehabt. Scheint doch wohl Anfang Dezember irgend etwas passiert zu sein, über das man nicht gerne sprechen will.

Klar ließt sich das was Rick in diesem Interview von sich gibt klasse und lässt (ließ) das Herz jeden Fans höher schlagen, aber ich vermute mal, dass dies Ricks Wunschgedanke war und er die ganze Situation anders (vielleicht auch falsch) einschätzte als es sein Umfeld (Ärzte, Porter, Freunde, Familie ...) taten.
Super ist auf jeden Fall, dass Rick Pläne und Träume bis zum Schluß hatte und wohl auch schon teilweise dabei war sie umzusetzen.


Bis denne, bye bye Johnny...


nach oben springen

#13

RE: Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 13.01.2017 20:24
von tschopper | 75 Beiträge

Ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn er jetzt nicht kurz nach seiner ersten Genesung verstorben wäre, auch noch was neues veröffentlicht hätte, mit wem auch immer.
Wenn man wie er über 50 Jahre Vollblutmusiker ist, legt man das nicht einfach so ab und geht in Rente.


nach oben springen

#14

RE: Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 13.01.2017 20:49
von Johnny | 801 Beiträge

Einerseits erzählt Rick wie schwer es ihm fällt mit Staus Quo nicht mehr elektrisch auf der Bühne zu stehen obwohl für ihn laut seiner Aussage ein Platz dagewesen wäre (akustisch sieht es da wieder ganz anders aus). Andererseits sagt er aber auch, dass er es nicht mehr will, weil er Angst davor hat das Ganze nicht mehr zu packen. Solo wäre dies mit Sicherheit aber nicht einfacher für geworden.

Etwas traurig stimmt mich der Satz ... ich werde nichts Gegenteiliges sagen, denn ich will kein böses Blut. Nach 50 Jahren in denen wir zusammen um die Welt gereist sind ist das das Letzte was ich wollen würde.
Liest sich leider so, als ob sich Rick und Rossi nicht als Freunde verabschiedet hätten ...

Bis denne, bye bye Johnny...


nach oben springen

#15

RE: Rick Parfitts allerletztes Interview im "Classic Rock"-Magazin 2/2017

in Rick Parfitt 13.01.2017 20:49
von WhiteTelecaster | 637 Beiträge

Könnte mir vorstellen, dass der Führerscheintest etwas damait zu tun hatte, dass sein Gehirn im Sommer für einige Zeit ohne Sauerstoff war. Aber das ist Spekulation meinerseits!
An der Schulter wurde er glaube ich das Jahr davor schonmal operiert. Irgendwas war da mal, wenn ich mich nicht täusche


nach oben springen




Besucher
18 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Georgetakei
Forum Statistiken
Das Forum hat 2751 Themen und 74205 Beiträge.

Heute waren 163 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen